A B O U T 

N A T A L I E   H A U S M A N N  

is a composer & musican for TV/film and theatre based in Cologne, Germany.

The Jazzpodium wrote about her debut album "le diffus-transversale":

 

"Rarely has one experienced such a balanced and yet exciting world of sound as this quintet, which makes use of a rich variety of beautiful melodies, is full of power that builds itself up again and again, and also shines with great soloistic variety."

 

 

Her background in jazz, classical music, experimental sounds and acoustic songwriting is reflected in her work. The compositions are characterized by her love for strong melodic themes, which she arranges in intimate acoustic or electronic sound settings, but also in large orchestral arrangements. 

She studied jazz saxophone, clarinet, flute and piano at the Folkwang University of the Arts in Essen and was a scholarship holder of the "Banff Centre for arts & creativity" Canada, GVL scholarship holder and prize winner of "jazzwerkruhr". 

After her studies she moved to Berlin, where she poached as a freelance saxophone player, songwriter and composer in various genres. Her experience ranges from big band- and modern/contemporary jazz to devil swing, from punkrockfolk to singer songwriting from funk to electronic and also experimental music and she is far from finishing her journey:

 

"Music is a huge playground where you can find everything your heart is looking for."

 

This sentence shapes her work! She is open to all musical fields that she encounters, because this is where she draws the creative energy for her compositions. She definitely benefits from her experiences as an artist on stage and as a multi-instrumentalist playing saxophone, clarinet, flute, piano and being a singer songwriter.  

 

As a composer, musical director and musician for theatre & performance she was working e.g. with the comedian Philip Simon, with whom she also toured across Germany as a live music support, Schauspiel Düsseldorf, Schauspiel Essen and Comedia Köln .

 

As a media composer she worked on projects for WDR/ ARD and ZDF NEO and since 2019 she is under contract with UNIVERSAL Production Music and SONOTON Production Music.  Since 2020 she's also collaborating with Orchestral Tools.

 

As a composer, live and studio musician, she worked with numerous jazz projects and a wide variety of artists such as Marla Glen, Matthias Goerne,  Filmorchester Babelsberg, Essener Philharmoniker and Duisburg Philharmoniker

Besides the modern jazz quartett "New Spaces" and the "Kasia Bortnik Quintett", she is recently a musical ensemble member at Schauspiel Düsseldorf .

 She is co-founder of track 15 "Female Composers Collective"member of Alliance for women film composers and member of WIFT Germany (Women in Film and Television).

 

 

 


 

N A T A L I E   H A U S M A N N  

ist  Instrumentalistin und Komponistin für TV/Film & Theater und lebt in Köln.

Das Jazzpodium schrieb über Ihr Debut Album

"le diffus-transversale":

"Selten hat man so eine ausgewogene und gleichwohl aufregende Klangwelt wie dieses Quintett erlebt, das sich reichlich einer schönen Melodienvielfalt bedient, voller sich immer wieder aufbauender Kraft ist und auch noch mit großer                       solistischer Vielfalt brilliert."

 

In ihrer Arbeit spiegelt sich ihr Background aus Jazz, Klassik, experimentellen Sounds und akustischem Singersongwriting wieder und ihre Kompositionen zeichnen sich durch ihre Liebe zu prägnanten, melodischen Themen aus, die sie in intimen akustischen oder elektronischen Soundsettings, aber auch in grösseren Orchesterarrangements arrangiert. 

  

Sie studierte Jazzsaxophone, sowie Klarinette,Querflöte und Klavier an der Folkwang Universität der Künste in Essen und war Stipendiatin des "Banff Centre for arts & creativity"  in Kanada und Stipendiatin der GVL. 

Mit ihrem Quintett  "le diffus"  gewann sie den Ruhrgebiets Jazz-Förderpreis von "Jazzwerkruhr". 

Nach dem Studium zog sie nach Berlin, wo sie als freischaffende Saxophonistin, Songwriterin und Komponistin in verschiedenen Genren wilderte. Von Big Band zu europäischen Modern/Contemporary Jazz, von Devil-Swing über PunkRockFolk zu SingerSongwriting von Funk bis hin zu elektronischer und experimenteller Musik reicht ihre Erfahrungssammlung und sie ist längst nicht beendet:

 

"Musik ist ein riesengroßer Spielplatz auf dem Du alles finden kannst, wonach Dein Herz sucht."

 

Dieser Satz prägt ihre Arbeit! Sie ist offen für alle musikalischen Felder, die ihr begegnen, denn daraus zieht sie die kreative Energie für ihre Kompositionen und dabei profitiert sie durchaus von ihrer Erfahrungen als Multiinstrumentalistin und Livemusikerin.

 

Als Komponistin, Live-und Studiomusikerin spielte sie in zahlreichen Jazzprojekten und arbeitete mit unterschiedlichsten Künstlern wie Marla Glen, Matthias Goerne, Joachim Raffel , Filmorchester Babelsberg, Essener Philharmonikern und Duisburger Philharmonikern zusammen. 

Im Theaterbereich komponierte sie die Bühnenmusik des Kabarettisten Philip Simon, mit dem sie  auch als live Support quer durch Deutschland tourte, und arbeitete außerdem in Produktionen vom Schauspiel DüsseldorfSchauspiel Essen und Comedia Köln als Musikerin, Komponistin und musikalische Leitung.

Als  Medienkomponistin arbeitete sie zuletzt an Projekten für WDR/ARD  und ZDF NEO und seit 2019  ist sie bei UNIVERSAL Production Music, sowie SONOTON Production Music unter Vertrag. Seit 2020 komponiert sie für Orchestral Tools.

Neben dem ModernJazz Quartett "New Spaces" des deutschen Kontrabassisten Fritz Krisse und dem Kasia Bortnik Quintett ist sie momentan  festes musikalisches Ensemble Mitglied am Schauspiel Düsseldorf

Sie ist Mitgründern des track 15  "Female Composers Collective " sowie Mitglied bei

Alliance for women film composers und  WIFT Germany (Women in Film and Television).

 

Und Infos zum Hören gibt es hier:

Podcast "Fembrace - und was Kunst DU so" vom K-Werk NRW - Folge mit Natalie Hausmann

 

https://www.podcast.de/episode/498732876/Folge+06+mit+Natalie+Hausmann/